«Fachseiten» - Muss sich Europa mit der Krise abfinden?

Der britische Autor David Marsh zeigt sich in seinem neuen Buch zur Eurokrise wenig optimistisch. Und Sebastian Borger zeigt, dass es beim Prozess gegen Investment-Banker Kweku Adoboli auch um das System UBS ging.

Sinkende Aktienkurse, hier in einer Bank in Portugal: So wird es weitergehen, glaubt Autor David Marsh.
Bildlegende: Sinkende Aktienkurse, hier in einer Bank in Portugal: So wird es weitergehen, glaubt Autor David Marsh. Keystone (Archiv)

Wirtschaftsjournalist Markus Mugglin hat beide Bücher gelesen und spricht darüber mit SRF4 News-Moderatorin Susanne Schmugge.

 


Die genauen Buchangaben lauten:

David Marsh, Beim Geld hört der Spass auf: Warum die Eurokrise nicht mehr lösbar ist, Europa Verlag, München 2013, 175 Seiten.

Sebastian Borger, Verzockt: Kweku Adoboli und die UBS, Stämpfli Verlag, Bern, 2013, 160 Seiten.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Simone Weber