«Beethoven und Co.»

2020 wird das grosse Jubiläum «250 Jahre Beethoven» gefeiert. An Ludwig van Beethooven haftet bis heute das Vorurteil «Für Stimme konnte er nicht schreiben» an. Interessanterweise stammt denn auch sein bekanntestestes Chorlied «Freude schöner Götterfunken» aus seiner weltberühmten Symphonie Nr. 9.

Beethoven-Denkmal am Beethovenplatz in Wien.
Bildlegende: Ludwig van Beethoven gilt als einer der bedeutendsten Komponisten schlechthin. Keystone

In dieser «Fiirabigmusig» präsentiert Chormusikredaktor Guido Rüegge Aufnahmen aus der aktuellen CD «Beethoven für Chor» des deutschen Jugendkammerchors. Einerseits sind Chorsätze dabei, die Beethoven selber notiert hat. Weiter sind aber auch Bearbeitungen dabei von Komponisten aus der Zeit Beethovens. Zudem ergänzen einige zeitgenössische Arrangements zu Melodien von Ludwig van Beethoven diese neue CD.
Neben Liedern Beethovens sind in dieser «Fiirabigmusig» auch Chorlieder anderer «grosser» Komponisten zu hören, unter anderem von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert oder Johannes Brahms.

Gespielte Musik

Moderation: Guido Rüegge, Redaktion: Guido Rüegge