«Chante en mon Coeur»

Seine Lieder gingen um die Welt, dennoch ist der Name Pierre Kaelin in der Deutschschweiz vielen unbekannt . Leider, muss man sagen. Kaelins Lieder sind nämlich nicht nur bei Chören in der Westschweiz beliebt. Sein Lied «Chante en mon coeur» war am letzten Schweizer Gesangfest der absolute Hit..

Pierre Kaelin war mitunter der Begründer des Chors «Chanson de Fribourg».
Bildlegende: Pierre Kaelin war mitunter der Begründer des Chors «Chanson de Fribourg». lachansondefribourg.ch

Pierre Kaelin wurde am 12. Mai 1913 in Estavayer-le-Lac geboren, hätte somit letzten Sonntag seinen 100. Geburtstag feiern können. Pierre Kaelin wurde 1949 Chorleiter und Kapellmeister an der Kathedrale St. Nicolas in Fribourg und damit  würdiger Nachfolger  des grossen Abbé Joseph Bovet.

La chanson de Fribourg

1952 gründete er den später weltberühmten Chor «La chanson de Fribourg». Mit diesem Chor unternahm er ausgedehnte Konzertreisen in die USA, nach Brasilien oder Japan. Unzählige Länder bereiste er so und machte damit den Schweizer Chorgesang und natürlich seine eigenen Lieder auf der ganzen Welt bekannt.

Neben seinem grössten Erfolg «Chante en mon coeur» sind auch weitere Rosinen aus seinem Liedschaffen zu hören. Der Marsch «Noir et blanc» - in Anlehnung an das Freiburger-Wappen - zeigt, dass Pierre Kaelin auch Instrumentalkompositionen hinterlassen hat

Gespielte Musik

Moderation: Guido Rüegge, Redaktion: Guido Rüegge