Corsin Tuor: «Rätoromanisch ist die Sprache des Herzens»

Obwohl Corsin Tuor längst nicht mehr in Graubünden lebt, pflegt er die rätoromanische Sprache immer noch. Der Dirigent der Brass Band Berner Oberland ist der Gesamtleiter des Projekts «perlas rumantschas», welches romanisches Liedgut neu beleben will.

Corsin Tuor, Dirigent der Brass Band Berner Oberland: «Wir haben ein wunderbares romanisches Liedgut, das es sich zu pflegen lohnt».
Bildlegende: Corsin Tuor, Dirigent der Brass Band Berner Oberland: «Wir haben ein wunderbares romanisches Liedgut, das es sich zu pflegen lohnt». zvg/corsintuor.ch

«Rätoromanisch ist eine weiche Sprache, welche sich sehr gut zum Singen eignet», sagt der in Trun GR aufgewachsene Corsin Tuor. Gemeinsam mit dem gemischten Chor «cantus firmus surselva» und dem Vokalensemble «incantanti» präsentiert die Brass Band Berner Oberland nun die dritte CD der Reihe «perlas rumantschas».

Die neue CD «perlas rumantschas III» wird an zwei Konzerten getauft:

  • Sonntag, 10. März 2019, 16:00 Uhr, Französische Kirche Bern
  • Samstag, 16. März 2019, 20:00 Uhr, Sala polivalenta Trun GR (anlässlich des «Festival da la chanzun rumantscha»)

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Roman Portmann