Ernesto Molinari: «Man muss verrückte Ideen haben!»

Unter dem Namen «CLEX» entwickelte die Hochschule der Künste Bern eine neue Kontrabassklarinette. In einer Sonderausstellung im Klingenden Museum Bern ist nun ein Prototyp der «CLEX» zu sehen. Instrumentenforscher Ernesto Molinari findet: «Das könnte ein tolles Instrument für Blasmusik sein».

Der Musiker und Instrumentenforscher Ernesto Molinari spielt die neue Kontrabassklarinette «CLEX».
Bildlegende: Der Musiker und Instrumentenforscher Ernesto Molinari spielt die neue Kontrabassklarinette «CLEX». zvg/Tobias Kühn

Das Besondere an der «CLEX» ist, dass die Klappen mittels eines Computers elektronisch gesteuert werden. Die «CLEX» ist das Resultat aus einem Forschungsprojekt der Hochschule der Künste Bern. «Uns ging es vor allem darum, eine akkustisch verbesserte Kontrabassklarinette zu bauen», sagt Initiant Ernesto Molinari. Die elektronische Steuerung habe sich erst später daraus ergeben.

Die «CLEX» ist eines von 14 Forschungsprojekten an Blasinstrumenten der Hochschule der Künste Bern. Einblicke in die Forschung gibt jetzt eine neue Sonderausstellung im Klingenden Museum Bern (früher Klingende Sammlung). Die Ausstellung «Fresh Wind» wird noch bis Mai 2020 in Bern zu sehen sein.

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Roman Portmann