«Es gmüetlichs Stündli» aus der «Sammlung Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler ausserdem den Ländler «Es gmüetlichs Stündli» mit dem Handorgelduo Betschart-Rogenmoser vor.

Beiträge

  • «E gmüetlichi Stund»

    Wysel Betschart und Dolfi Rogenmoser prägten mit ihrem Handorgel-Stil die Volksmusik massgeblich mit. Ihre Formation existierte von 1962 bis 1978.

    Die Aufnahme von «E gmüetlichi Stund», welche in der Sammlung Dür zu finden ist, stammt allerdings von 1960 also noch vor der eigentlichen Gründung des legendären Handorgelduos Betschart-Rogenmoser.

    Unser Volksmusikexperte Dani Häusler geht davon aus, dass es sich bei der Aufnahme wohl um eine frühe Kooperation der beiden handelt. Wahrscheinlich entstand ihre Formation erst dank dieser gemeinsamen Aufnahme fürs Radio.

    daue

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Moderation: Dani Häusler, Redaktion: Dani Häusler