«Hurlibuebe» von 1961

Sammlung Fritz Dür

Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Dani Häusler in der «Fiirabigmusig» die Polka «Hurlibuebe» von Seppi Fanger vor. Es spielt die Ländlerkapelle Walduisli Alpnach in einer Aufnahme aus dem Jahr 1961.

Beiträge

  • «Hurlibuebe» von Seppi Fanger

    Das Handorgelspiel hat Seppi Fanger (*1928) von seinem Vater gelernt. Später bildete er sich im Selbststudium weiter. 1948 lernte Seppi Fanger Akkordeonist Ernst Wallimann und Bläser Niklaus Jakober kennen und gründete mit ihnen die Kapelle Waldhuisli Alpnach.

    Diese Kapelle war zu ihrer Zeit sehr populär, spielte am Radio und Fernsehen und veröffentlichte ein paar Tonträger.

    Nebenher betrieb Seppi Fanger einen Notenverlag. Seine Notenbüchlein mit diversen Kompositionen sind unter Volksmusikanten sehr gefragt.

    Dani Häusler

Gespielte Musik