«Musikalisches Appenzellerland»

Das Appenzellerland hat viele Spezialitäten vom Käse über Kräuterschnaps bis zu aussergewöhnlich guter Musik. In dieser Fiirabigmusig stehen zwei kleine, aber feine Appenzeller Chöre im Mittelpunkt, beide mit ihrer neuen CD: Das «Bergwaldchörli Enggenhütten» und das «Schötze-Chörli Stein».

Das Bergwaldchörli Enggenhütten pflegt in erster Linie den Appenzeller Naturjodel.
Bildlegende: Das Bergwaldchörli Enggenhütten pflegt in erster Linie den Appenzeller Naturjodel. zvg

Nachdem das «Schötze-Chörli Stein» auf seiner letzten CD lauter Zäuerli, typische Ausserrhoder Naturjodel, aufgenommen hat, präsentiert der Chor auf der neuen CD «klangvoll gschmedet» einen vielseitigen Mix. Zu hören sind natürlich auch wieder einige Zäuerli, aber auch neuere und ältere Lieder von Komponisten aus der ganzen Schweiz. Als musikalische Ergänzung hat sich aus den Jodlerreihen für diese CD eine Ländlerkapelle formiert. Nicht nur deshalb eine aussergewöhnliche Produktion wie auch die neue CD vom «Bergwaldchörli Enggenhütten».

Zwääfach andersch


Dieses Jodlerchörli kann in diesem Jahr den 60. Geburtstag feiern. Zeitgerecht zu ihrem runden Geburtstag folgt nach dem letzten Tonträger «efach andersch» die neueste Produktion «zwääfach andersch». Hier präsentieren die Bergwaldchörli-Sänger ihre Vielseitigkeit, ergänzt durch Instrumentaltitel der «Streichmusik Alderbuebe».

Gespielte Musik

Autor/in: stus, Redaktion: Sämi Studer