Nordostschweizerisches Jodlerfest Winterthur-Wülflingen

Es ist die sechstgrösste Stadt der Schweiz. Und die ganze Stadt soll ins Jodelfieber versetzt werden. Zumindest verspricht dies das Festmotto «Winti jodelt» des Nordostschweizerischen Jodlerfests. Dieses findet vom 21. bis zum 23. Juni im Winterthurer Stadtteil Wülflingen statt.

Ein Männerjodelchor.
Bildlegende: Symbolbild. SRF

Rund 60'000 Besucherinnen und Besucher erwartet das OK über die drei Festtage. Das Nordostschweizerische Jodlerfest ist das Zweite von vier regionalen Jodlerfesten in diesem Jahr, den sogenannten Unterverbandsfesten.

Bei allen Festen messen sich die Fahnenschwinger, Alphornbläserinnen und Alphornbläser sowie Jodlerinnen und Jodler vor der Jury. Dabei wird keine Rangliste erstellt, sondern alle Teilnehmenden erhalten von der Jury eine Note und einen schriftlichen Bericht.

Von vier möglichen Klassierungen qualifizieren sich die Aktiven mit den Noten 1 (sehr gut) und 2 (gut) für das Eidgenössische Jodlerfest, welches im Juni 2020 in Basel über die Bühne geht.

In dieser «Fiirabigmusig» gibt es genau eine Woche vor dem Start des Nordostschweizerischen Jodlerfestes eine Vorschau auf das Jodlerfest Winterthur-Wülflingen – mit Interviewgästen vom Jodlerfest-OK, aber auch mit viel Jodelgesang und Instrumentalmusik aus der Nordostschweiz im Allgemeinen und dem Kanton Zürich im Speziellen.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer