Rettungsaktion für das «Basel Tattoo»

Das Veranstaltungsverbot hat das Basel Tattoo hart getroffen. 

Das Basel Tattoo findet 2020 erstmals nicht auf dem Kasernenareal statt, sondern in der Basler St. Jakobshalle.
Bildlegende: Das Basel Tattoo findet 2020 erstmals nicht auf dem Kasernenareal statt, sondern in der Basler St. Jakobshalle. zvg/Basel Tattoo

In einer Videobotschaft spricht Produzent Erik Julliard gar von einer «wirtschaftlichen Katastrophe». Er musste rasch handeln: Unter dem Motto «Save the Basel Tattoo» findet das Tattoo nun im November 2020 in der St. Jakobshalle statt.

Vom 20. bis 28. November 2020 werde in der St. Jakobshalle Basel ein Tattoo gezeigt, welches «auf dem gleichen Niveau wie draussen bei der Kaserne» sei, betont Erik Julliard. Sämtliche bereits gekaufte Tickets werden auf den November umgebucht.

Rund 30'000 Tickets wurden für das Basel Tattoo 2020 bereits verkauft. Die Einnahmen aus dem Vorverkauf benötige man aber, um laufende Kosten zu decken, erklärt Erik Julliard: «Dazu gehören zum Beispiel auch Flüge und Frachtkosten für die rund 1'000 Mitwirkenden, die im Juli nach Basel hätten kommen sollen».

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Roman Portmann