«Stägeli uf, Stägeli ab»

Diese «Fiirabigmusig» bringt ein Wiederhören mit Melodien eines der ganz Grossen der Schweizer Musikszene. Artur Beul, einer der erfolgreichsten Schweizer Musiker, ist exakt vor 10 Jahren am 9. Januar 2010 gestorben. 

Der Schweizer Schlagerkomponist Artur Beul sitzt an seinem Klavier.
Bildlegende: Der Schweizer Schlagerkomponist Artur Beul im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Zollikon, aufgenommen im Januar 2003. Keystone

Während des zweiten Weltkriegs unterrichtete Artur Beul als Lehrer und schrieb erste eigene Lieder für seine Schulkinder. So entstanden unter anderem «Am Himmel staht es Sternli», «Übre Gotthard flüged Bräme» und «Stägeli uf, Stägeli ab». Melodien, die Generationen überlebt haben und heute zu den grossen Schweizer Liederperlen gehören.

Bekannt wurden seine Melodien in der Schweiz vor allem durch das Gesangtrio Geschwister Schmid, das Duo Marthely Mumenthaler-Vrenely Pfyl und Lys Assia. Artur Beuls Lieder fanden aber auch weit über die Landesgrenzen hinaus Beachtung durch Interpreten wie Hans Albers, Vico Torriani und Beuls Ehefrau Lale Andersen.

In der «Fiirabigmusig» zu hören ist eine Auswahl der schönsten Artur Beul-Lieder, die heute zum Volksgut gehören.

Gespielte Musik

Moderation: Guido Rüegge, Redaktion: Guido Rüegge