«Urner Bödeler» aus der «Sammlung Fritz Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volsmusikexperte Dani Häusler in der Sendung den Ländler «Urner Bödeler» von Kasi Geisser vor, gespielt von der Ländlerkapelle Karl Grossmann.

Beiträge

  • Musiker und Verleger Karl Grossmann

    Die ersten Griffe auf dem Schwyzerörgeli lernt Karl Grossmann von seinem Vater. Später greift er zu Trompete, Klarinette und Oboe und spielt in verschiedenen Musikvereinen rund um Rapperswil.

    Schliesslich konzentriert er sich auf Schwyzerörgeli und Akkordeon und lässt sich von Ernst Inglin und Walter Wild unterrichten.

    1933 wandert Karl Grossmann nach Chur aus und baut dort eine Musikschule und einen Notenverlag auf.

    Die Aufnahme «Urner Bödeler» aus der «Sammlung Dür» ist am 18. November 1960 entstanden. Den von Kasi Geisser komponierten Titel spielt die Ländlerkapelle Karl Grossmann.

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Dani Häusler