Viva la vida

Eben hat der Schweizer Jugendchor seine Konzertreihe 2015 abgeschlossen. Dennoch ist noch lange nicht Schluss. Am Eidgenössischen Volksmusikfest in Aarau präsentiert der Schweizer Jugendchor übermorgen in der Fernsehsendung «Potzmusig» einen Vorschlag für eine neue Nationalhymne.

Bild aus der Vogelperspektive auf die jungen Sängerinnen und Sänger.
Bildlegende: Schweizer Jugendchor. schweizerjugendchor.ch

Aus einer beachtlichen Anzahl von Hymnen-Vorschlägen hat eine Fachjury sechs Lieder für eine Internet-Abstimmung ausgewählt. Ein Teil des Schweizer Jugendchors hat diese sechs Hymne-Beiträge interpretiert. Im Rahmen der «Potzmusig»-Sendung können die Zuschauerinnen und Zuschauer an der Schlussabstimmung per Telefon und SMS teilnehmen.

Den Vorschlag mit den meisten Stimmen wird der Schweizer Jugendchor dann am Samstag, 12. September 2015 im Rahmen der Fernseh-Livesendung vortragen. Erst nach diesem Finale wird die Anonymität der Liedautoren aufgehoben.

Neben diesem Auftritt und den eigentlichen Konzertauftritten war der Schweizer Jugendchor Ende Juli zudem auf einer kleinen Deutschlandtournée. Diese Reise führte den Chor nach Rheinland-Pfalz und Hessen.

Auch in diesem Jahr wurde der Schweizer Jugendchor vom erfolgreichen Dirigenten-Duo Andreas Felber und Dominique Tille geleitet. Das Resultat der diesjährigen Konzertreihe, darunter auch das jeweilige Schlusslied «Viva la vida», ist auf der aktuellen CD festgehalten. Neben Aufnahmen früherer Jahre präsentiert Chormusikredaktor Guido Rüegge in dieser Fiirabigmusig eine Auswahl aus diesen Neuaufnahmen.

Gespielte Musik

Moderation: Guido Rüegge, Redaktion: Guido Rüegge