«Fack Ju Göhte 2» - Mehr vom Gleichen an neuem Ort

Mit über 7 Millionen Zuschauern war «Fack Ju Göhte» der erfolgreichste deutsche Film des Jahres 2013. Kein Wunder also, bringen die Macher nun einen 2. Teil in die Kinos. Darin verschlägt es Herrn Müllers Chaotenklasse nach Thailand.

Zeki Müller (Elyas M’Barek) bringt neue Methoden in die Goethe-Gesamtschule.
Bildlegende: Zeki Müller (Elyas M’Barek) bringt neue Methoden in die Goethe-Gesamtschule. Pathé

Zeki Müller (Elyas MBarek), immer noch Lehrer an der Goethe-Gesamtschule und befreundet mit seiner Arbeitskollegin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), versteckt wieder mal Diebesbeute an einem ungünstigen Ort: in einem Plüsch-Faultier, das Lisi für Kinder in Thailand spendet.

Der Zufall will es, dass die Schuldirektorin (Katja Riemann) eine Klasse nach Thailand schicken möchte, um dem Schiller-Gymnasium die thailändische Partnerschule abzujagen. Logisch, dass sich Herr Müller freiwillig meldet. Er will «seine» Diamanten zurückholen.

«Faust» von Reclam
Dann folgt mehr vom Gleichen wie aus Teil 1, diesmal einfach unter Palmen: doofe Schüler sagen doofe Dinge, zum Beispiel «über den Roman mit der Faust von diesem Reclam». Die überschminkte Tussi Chantal (Jella Haase) hält einen Wasserfall für eine Kläranlage und ihre Freundin Elefanten für Nashörner.

Sieht man davon ab, dass eine Klassenreise nach Thailand nicht gerade realistisch ist, macht auch der zweite Film über Zeki Müller und seine «Schwachmaten» durchaus Spass. Den Überraschungseffekt des stinkfrechen ersten Teils gibt es jedoch nicht mehr.

Trailer / Handy-aus-Clip

Autor/in: Reto Baer