Neu im Kino: Lokführer verpasst Zug

Obwohl «Das neue Leben des Herrn Horten» im kalten Norwegen spielt, wärmt die zauberhafte Komödie die Herzen.

Lokführer Odd Horten kommt zum ersten Mal in seinem Leben zu spät zur Arbeit und verpasst deshalb seine allerletzte Fahrt im Führerstand des Schnellzugs nach Bergen. Seine Pensionierung beginnt also einen Tag zu früh. Und dieser Tag hat es in sich. Herr Horten lässt sich vom Leben treiben, trifft Leute, die noch skurriler sind als er selber, und lernt ganz nebenbei, dass sich das Leben an keinen Fahrplan hält.

Bent Hamers Film wirkt wie die optimistische Variante eines Aki-Kaurismäki-Films: immer leicht schräg, aber nie ohne Herz.

Original-Trailer mit englischen Untertiteln

Deutscher Trailer

Autor/in: Reto Baer