Wer sucht, der googelt

Die Komödianten Vince Vaughn und Owen Wilson spielen in «The Internship» zwei Arbeitslose, die ein Praktikum bei Google absolvieren. Die Geschichte ist zwar etwas zu offensichtlich auf optimistisch getrimmt, aber irgendwie sympathisch.

Billy (Vince Vaughn, links) und Nick (Owen Wilson) suchen eine neuen Job und werden bei Google fündig.
Bildlegende: Billy (Vince Vaughn, links) und Nick (Owen Wilson) suchen eine neuen Job und werden bei Google fündig. 20th Century Fox

Die Verkäufer Billy (Vince Vaughn) und Nick (Owen Wilson) werden von ihrem Chef (John Goodman) auf die Strasse gestellt. Mit über 40 ist es nicht so einfach, eine neue Stelle zu finden. Da hat Billy den Einfall, sich und seinen Freund für ein Praktikum bei Google anzumelden.

Den Komödiengesetzen folgend landen die beiden Freunde in der Loser-Gruppe, die von einem Nerd geleitet wird. Da Billy und Nick keine Ahnung von Informatik haben, scheinen sie für ihr Team keine Hilfe zu sein.

Verlierer werden zu Gewinnern
Doch dann zeigt sich, dass ihr unverwüstlicher Optimismus und Teamgeist ihre viel jüngeren Mitstreiter zu Bestleistungen anspornen. So zelebriert der Film den Traum, dass auch Verlierer mal gewinnen können.

Das macht über weite Strecken Spass und nervt nur gelegentlich, wenn das Gag-Niveau unter die Gürtellinie sinkt. Wer nicht mehr als Unterhaltung erwartet, der kann sich mit «The Internship» allerdings ganz gut amüsieren. 4 von 6 Filmbären.

Amerikanischer Trailer                Deutscher Trailer

Autor/in: Reto Baer