Barock aus Andalusien: Das Orquesta Barroca de Sevilla

Lange stand für die spanische Barockszene vor allem ein Name, der des überragenden Jordi Savall. Aber es gibt neben ihm andere gute Musiker und Ensembles, die allerdings nicht alle den Sprung über die Grenze schaffen. Dazu setzt jetzt das Orquesta Barroca de Sevilla an.

Seit fast 20 Jahren existiert es schon, arbeitet jetzt aber mit international bekannten Musikern zusammen wie Christophe Coin, Diego Fasolis oder Enrico Onofri, der lange erster Geiger beim Giardino Armonico war.

Ein CD-Porträt des Orchesters mit Musik von Scarlatti über hier unbekannte Südspanier bis Haydn.

Erstausstrahlung: 27.01.14

Redaktion: Lislot Frei