Christina Pluhar mit Monteverdis «Marienvesper»

Claudio Monteverdis «Marienvesper» ist eines der grossen geistlichen Werke des Frühbarocks. 1610 lässt sie Monteverdi drucken, um sich beim Papst als Musiker zu bewerben. Der Erfolg bleibt in Rom aus. Aber die Venezianer melden sich, und Monteverdi beginnt dort seine grosse Zeit.

Symbol auf Gelb
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Viele Einspielungen dieses Gipfelwerkes gibt es mittlerweile; wie hören diejenige von Christina Pluhar und ihrem Ensemble L'Arpeggiata.

Redaktion: Norbert Graf