Christopher Hogwood, 1941-2014

  • Montag, 13. Oktober 2014, 22:35 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 13. Oktober 2014, 22:35 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 18. Oktober 2014, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ende September kam die traurige Nachricht vom Tod Christopher Hogwoods. Er war schon längere Zeit schwer krank gewesen. Der Cembalist, Forscher und Dirigent war ein grosser Pionier der historisierenden Aufführungspraxis.

Ein Mann mit kurzen weissen Haaren, der auf die linke Seite schaut.
Bildlegende: Christopher Hogwood (1941-2014). Anne-Katrin Purkiss

Vor allem in den 1980er- und 90er-Jahren gehörte er zur absoluten Top-Elite und realisierte bahnbrechende Konzerte und Aufnahmen. Dazu gehört die (leider nicht vollendete) Totale der Haydn-Sinfonien mit seinem Orchester, der Academy of Ancient Music. Dazu gehören aber auch wunderbare Purcell-Opern, Musik für alte Tasteninstrumente vom Cembalo übers Clavichord bis zum Virginal oder Kammermusikalisches der ganzen Bach-Familie.

Christopher Hogwood war auch Händel-Forscher und hatte als Gastdirigent grossen Einfluss auf viele Orchester, auch in den USA. Eine Zeitlang war er fester Gast beim Kammerorchester Basel, das ihm für seine Entwicklung viel verdankt.

«Fiori musicali» zeigt Facetten des herausragenden Musikers und spielt ein paar seiner besten Aufnahmen.

Redaktion: Lislot Frei