Sprezzatura oder die Kunst der Mühelosigkeit

Das Wort Sprezzatura hat seinen Ursprung in der italienischen Renaissance und bedeutet so viel wie Nonchalance oder Mühelosigkeit.

Der Graf und Diplomat Baldassare Castiglione hat es in seinem «Buch der Höflinge» erfunden und als zentrale Eigenschaft eines kultivierten Menschen deklariert. Der Oxford Dictionary beschreibt Sprezzatura treffend als einstudierte Nachlässigkeit, sie ist zu finden in vielen Gemälden, Büchern und Musikstücken der Zeit.

Fiori Musicali stellt Interpretinnen und Interpreten vor, die dieser Kunst auch heute frönen, zum Beispiel Stephen Stubbs mit seinen Ensembles Tragicomedia und Teatro Lirico oder Vincent Dumestre mit «Le Poème Harmonique».

Erstausstrahlung: 15.04.13

Redaktion: Lislot Frei