André Schneider, ehemaliger WEF-Direktor

Wenn sich am 26. Januar am WEF in Davos die Mächtigen und Wichtigen der Welt treffen, wird einer fehlen: André Schneider, ehemaliger Direktor des World Economic Forum. Während 12 Jahren spannte er im Hintergrund des Forums die Fäden.

Im November letzten Jahres gab er überraschend seinen abrupten Angang bekannt - «aus persönlichen Gründen». Focus will es genauer wissen und empfängt den vierfachen Familienvater und ausgebildeten Tuba-Spieler zum Gespräch über Machtgefüge, Familienalltag und einen Neuanfang mit 51.

Redaktion und Moderation: Franziska von Grünigen