Bernhard Burgener - Medienunternehmer

Im Alter von 25 Jahren eröffnete Bernhard Burgener seine erste Videothek. Drei Jahre später machte er mit dem Verleih von Videokassetten seine erste Million. Jetzt hat er den meistbesprochenen Schweizer Film «Sennentuntschi» gerettet.

Mit einem untrüglichen Riecher für gute Geschäfte im Unterhaltungssektor, hat sich der gebürtige Basler über die Jahre einen profitablen Konzern gezimmert, der Film, Medien und Sport vereint.

Als Besitzer und Geschäftsführer der Constantin Film hat er Streifen wie «Der Untergang» oder «Das Parfüm» produziert. Dieser Tage eröffnet der von Burgener produzierte Film «Sennentuntschi» das Zürich Film Festival.

Aus welchem Stoff seine Träume sind und wie er zum starken Mann hinter den Kulissen wurde, das verrät Bernhard Burgener im Focus.