Food-Scout Richard Kägi: «Essen ist wie Sex»

Ob seltene Vanille aus Madagaskar, rares Salz aus dem Himalaya oder Olivenöl aus Südafrika: Richard Kägi findet, was der verwöhnte Gourmet sich wünscht. Seit 20 Jahren reist er als Food-Scout in entlegene Winkel der Erde und spürt Lebensmittel auf, die den meisten Menschen kaum bekannt sind.

Jagt als Food Scout rund um den Globus: Richard Kägi.
Bildlegende: Jagt als Food Scout rund um den Globus: Richard Kägi. SRF 3

Richard Kägi lebt ein Leben um das ihn viele beneiden. Er isst in den besten Restaurants, verkostet ausgewählte Lebensmittel bei Produzenten in aller Welt und wird dafür erst noch bezahlt. Als Food-Scout jagt er rund um den Globus ausgesuchten Delikatessen nach. Sein Herz schlage für den Genuss seit er denken könne, sagt Kägi. In «Focus» erklärt er, wie sich an einem Markt mehr über ein Land in Erfahrung bringen lässt, als irgendwo sonst.

Allerdings fand der 55jährige erst über wechselvolle Umwege zu seiner Mission als Detektiv für Leckereien. Im Gespräch mit Hannes Hug erzählt der Food-Scout von seinen Exkursionen zu den Töpfen und Plantagen dieser Welt und vom Sinn und Unsinn der globalisierten Nahrungsmittelproduktion.

Moderation: Hannes Hug, Redaktion: Hannes Hug