Journalist Peter Rothenbühler: «Man muss auch mal den Stecker ziehen.»

Er hat den hiesigen People-Journalismus erfunden und wurde von Berufskollegen dafür verachtet. Als Chefredaktor der Schweizer Illustrierten und anderer Publikationen prägte Peter Rothenbühler die Schweizer Presselandschaft über Jahrzehnte mit auch ennet dem Röstigraben. Nun wird er pensioniert.

Peter Rothenbühler
Bildlegende: Peter Rothenbühler SRF 3

Andere würden sich nun ins Wochenendhaus im Vallée de Joux zurückziehen, um in ruhiger Andacht ihren Lebensabend zu geniessen. Nicht so Peter Rothenbühler. Auch als Rentner bleibt er Journalist, wird sich weiter einmischen. Im Focus spricht er über seinen Spagat zwischen Boulevard und fundierter Analyse. Und er verrät uns, wie ein Deutschschweizer in der Romandie Akzeptanz finden kann.

Autor/in: Tom Gisler, Moderation: Tom Gisler