Lukas Niederberger, Philosoph: «Ich sehe viele Chancen»

Auf einen Schlag hat sich unser Leben verändert. Der Lärm der Zeit beschränkt sich auf die Medien und die virtuelle Welt. Was macht das mit uns? Und was machen wir daraus? Lukas Niederberger, der ehemalige Jesuitenpriester, spricht in «Focus» über neue Möglichkeiten und alte Denkmuster.

Lukas Niederberger
Bildlegende: Lukas Niederberger SRF3

Wegen der Corona-Krise verbringt eine Mehrheit der Menschen ihren Alltag in den eigenen vier Wänden. Das führt zu Spannungen und Konflikten, bietet aber auch Chancen für Neues. Solidarität und gegenseitige Unterstützung sind gefragt. Lukas Niederberger, der heute die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) leitet, hat sich schon immer mit der Frage beschäftigt, was im Leben wichtig ist. Warum wir in dieser «aussergewöhnlichen Lage» nicht zum Nichtstun verdammt sind - und wie wir dabei auf dem Teppich bleiben, darüber spricht er mit Hannes Hug.

Moderation: Hannes Hug, Redaktion: Hannes Hug