Matthias Hüppi: «Ich habe eine ausgeprägte soziale Ader»

Er hat die Schweizer Nationalmannschaft als Kommentator jahrelang begleitet und beobachtet. Unterdessen lenkt er als Präsident des FC St. Gallen selbst einen Fussball-Club. Was sagt Matthias Hüppi zur Krise in der Schweizer Nati und wie führt er selbst sensible Typen und heikle Verhandlungen?

Bildlegende: Keystone

Xhakas Doppeladler, Mieschers Doppelbürger, Behramis Attitüden, Petkovics Kommunikation. Es rumort im und ums Schweizer Fussball-Nationalteam. Wie schätzt der ehemalige SRF-Fussballexperte und heutige Präsident des FC St. Gallen Matthias Hüppi die Ereignisse ein, nun wo er selbst einen Fussball-Verein führt? Weshalb werden in der Schweiz und in Deutschland mit dem Fall Özil fast identische Debatten über Identität, Rassismus und die Integrationskraft des Fussballs geführt? Und wie will er in der Ostschweiz eine neue Fussball-Begeisterung auslösen? Der 60-jährige Hüppi im Gespräch mit Dominic Dillier.

Moderation: Dominic Dillier, Redaktion: Dominic Dillier