Antidepressiva - Fluch oder Segen?

Das Bett verlassen fällt unendlich schwer. Der erholsame Schlaf ist gestört. Vieles erscheint sinnlos. Körperliche Beschwerden tauchen auf. In der Schweiz sind fast 30% der Menschen einmal im Leben von einer Depression betroffen. Antidepressiva gehören zu den meistverschriebenen Medikamenten.

Fluch oder Segen? Bei Antidepressiva scheiden sich die Geister.
Bildlegende: Antidepressiva können eine grosse Hilfe sein, aber auch grosse Schwierigkeiten mit sich bringen. Keystone

Über 700'000 Menschen nehmen regelmässig Antidepressiva ein.

Werden Antidepressiva zu leichtfertig abgegeben? Wird die Wirkung überschätzt und die Nebenwirkungen unterschätzt? Oder sind sie unentbehrliche Helfer auf dem Weg zurück in die Normalität?

Diese Fragen diskutiert die Live-Sendung «Forum» am Donnerstagabend, 10. Oktober 2019. Diskutieren Sie mit!

Die Gäste im Studio:

  • Gregor Hasler, Professor für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Freiburg
  • Philippe Luchsinger, Hausarzt und Präsident Hausärzte Schweiz
  • Kathrin Obrist, als Kunsttherapeutin hilft sie Betroffenen und ist Expertin «aus Erfahrung»

Redaktion: Radka Laubacher Online: Karin Rüfli