Corona-Proteste: gerechtfertigt oder übertrieben?

Seit Wochen versammeln sich in Schweizer Städten regelmässig Hunderte von Menschen, um gegen die Corona-Massnahmen der Regierung zu protestieren. Weil sie gegen das Versammlungsverbot verstossen, werden sie von der Polizei – mal schneller, mal weniger schnell – weggewiesen. Zu Recht?

Bildlegende: Keystone

In den ersten Wochen herrschte eine grosse Einigkeit über die Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Doch in den vergangenen Wochen wurden jene Stimmen lauter, die sich an den Massnahmen stören und ihre Grundrechte bedroht sehen.

Über die Corona-Proteste diskutieren folgenden Gäste im Studio:

  • Christoph Pfluger: Journalist und Verleger. Kopf hinter den Demonstrationen
  • Guy Krneta: Mundart-Schriftsteller und Kritiker der Demonstrationen
  • Maurice Thiriet: Chefredaktor des Onlineportals «Watson»
  • Thomas Häusler: Leiter der SRF-Wissenschaftsredaktion, Faktenchecker

Redaktion: Rafael von Matt