Grüne Welle: Müssen wir jetzt auf Fleisch und Flüge verzichten?

Grüne Politik ist momentan in aller Munde. Doch reicht das, um die Erderwärmung zu stoppen? Oder müssten die Schweizerinnen und Schweizer auch ihr Verhalten ändern? Braucht es mehr Verbote oder genügt es, auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger zu setzen?

Demonstrierende beim Klimastreik
Bildlegende: Aufs Fliegen verzichten fürs Klima? Keystone

Jede Schweizerin, jeder Schweizer verursacht pro Jahr etwa 14 Tonnen CO2-Emissionen. Wenn wir den Klimawandel stoppen wollen, dürften es allerhöchstens 1,5 Tonnen sein. Das bedeutet, dass wir unseren Ausstoss um 90 Prozent reduzieren müssen.

Die Gäste im «Forum» sind:

  • Meret Schneider, frisch gewählte Zürcher Kantonsrätin der Grünen: «Ich verzichte fürs Klima auf Flüge und Fleisch.»
  • Urs Egger, FDP-Mitglied des Stadtzürcher Parlaments: «Ich bin gegen Verbote und setze auf die Eigenverantwortung der Bürger beim Klimaschutz.»

Diskutieren Sie mit in der Sendung «Forum» auf Radio SRF 1.

Redaktion: Rafael von Matt / Online: Fabio Flepp