Hooligans in Schweizer Stadien – was ist zu tun?

Von einem schwarzen Tag in der Schweizer Fussballgeschichte schrieben Schweizer Medien nach dem Spielabbruch zwischen Luzern und GC am Sonntag, 12. Mai. Rund 25 GC-Anhänger forderten am Rande des Felds die Spieler auf, ihre Trikots auszuziehen. Nach dieser Demütigung erschallt der Ruf nach Härte.

Welche Massnahmen ergreifen gegen Hooligans in Stadien?
Bildlegende: Hooligans in Schweizer Fussball-Stadien - was ist zu tun? Keystone

Politiker verlangen nach einem harten Durchgreifen und Klubs von Politikern einen runden Tisch mit allen Beteiligten. Forderungen nach personalisierten Tickets und nach Stadion- und Rayonverboten stehen im Raum.

Mehr Härte gegenüber gewalttätigen Fussballfans? Welche Verantwortung haben die Klubs? Führen die Hooligans die Klubs am Gängelband? In der Sendung «Forum» diskutieren:

  • Heinrich Schifferle, Präsident Swiss Football League SFL
  • Werner Baumgartner, Präsident Sportclub Kriens
  • Maurice Illi, Soziologe mit Fachgebiet Hooliganismus und Sicherheitsmanager Stadt Luzern

Was ist zu tun? Diskutieren Sie hier mit!

Redaktion: Radka Laubacher / Online: Karin Rüfli