Reist der Kluge noch im Zuge?

Wer regelmässig im Zug sitzt, hat in der letzten Zeit einiges erlebt. Stellwerkstörungen, heruntergerissene Fahrleitungen und Zugsausfälle. Nicht immer sind die SBB das Sorgenkind, aber als grösster ÖV-Anbieter fällt viel auf die SBB zurück. Was ist eigentlich los auf den Schienen?

Menschen stehen vor SBB Anzeigetafel. Darauf steht Zugsausfall.
Bildlegende: Eine Stellwerkstörung am 11. Oktober 2018 im HB Bern. Wann fährt der nächste Zug? Keystone/ Adrian Reusser

«In Folge einer technischen Störung...» – wenn eine Durchsage am Bahnsteig so beginnt, weiss man als Reisender oder Pendlerin: Oha, das kann dauern. Auweia – erreiche ich meinen Flug? Oje, das gibt einen überfüllten Ersatzzug.

Was will man mehr?

Sind Zugfahrende verwöhnt, weil sie Pünktlichkeit als Selbstverständlichkeit nehmen? Oder hängen sie einem SBB-Bild von früher nach, als es weniger Verbindungen, weniger Reisende dafür pünktlichere Züge gab?

Und welche Rolle spielt die Digitalisierung? Ist sie an allem Schuld, weil sie fragil ist und Fehler nicht so schnell zu beheben sind?

Im Forum diskutieren Hörerinnen und Hörer zu diesen Fragen mit folgenden Gästen:

  • Karin Blättler, Präsidentin Pro Bahn
  • Rudolf Büchi, Geschäftsleitung Infrastruktur SBB

Moderation: Christine Hubacher, Redaktion: Christine Hubacher