Das Helvetische Dreieck

«Das Helvetische Dreieck» ist ein Schweizer Poetry-Slam-Duo bestehend aus Dominik Muheim und Sven Hirsbrunner. Gleich zweimal hintereinander haben sie die Schwei-zermeisterschaft im Poetry Slam gewonnen. Am Sonntag ist das Helvetische Dreieck in der letzten Sendung von «Giacobbo/Müller» zu Gast.

Das Helvetische Dreieck Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Helvetische Dreieck Das Helvetische Dreieck Das Helvetische Dreieck

«Wenn sie auf der Bühne stehen, ist es wie eine Mischung aus Speed und LSD». So beschreibt die Poetry-Slam-Szene das energische, wortgewaltige und manchmal ironische Duo «Das Helvetische Dreieck». Die Texte, die oft in einem Café bei teilweise hitzigen Diskussionen entstehen, präsentieren sie auf den Bühnen der Deutschschweiz. Anfangs waren die Slam-Poeten zu dritt, weshalb der Name «Dreieck» entstand. Nachdem die einzige Frau im Team die Gruppe verliess, blieben Dominik Muheim und Sven Hirsbrunner übrig.

Erfolg zu zweit und alleine

Zu zweit nahmen sie an den Slam-Poetry-Schweizermeisterschaften teil. Mit doppeltem Erfolg: In den Jahren 2015 und 2016 erreichten sie in der Kategorie Team den ersten Platz. Neben den Auftritten als Duo sind die beiden Wortakrobaten auch alleine unterwegs. Der 22-jährige Dominik Muheim tourt aktuell mit seinem Programm «plötzlich zmitzt drinn» und auch sein Kollege Sven Hirsbrunner (23) ist erfolgreich solo unterwegs.