Zum Inhalt springen
Inhalt

Giacobbo / Müller Philipp Weber bei «Giacobbo / Müller»

Der deutsche Kabarettist und Autor Philipp Weber ist bekannt für seine bissige Satire – und das im doppelten Sinn: Der gelernte Biologe und Chemiker beschäftigt sich auf und neben der Bühne primär mit Nahrung und Konsum.

Philipp Weber: DURST – Warten auf Merlot

«Futter» und «Durst» heissen die aktuellen Solo-Programme von Philipp Weber, mit denen der selbsternannte Verbraucherschützer seit fünf Jahren durch Österreich, Deutschland und die Schweiz tourt. Neben seinem Show-Engagement verfasste der Naturwissenschaftler einen Ernährungsratgeber und eine satirische Kulturgeschichte des Essens.

Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelte der 40-Jährige bei Poetry Slams. 1999 entdeckte er das Studentenkabarett für sich und debütierte im Brechtbautheater der Neuphilologischen Fakultät der Universität Tübingen sein erstes Soloprogramm «Das Hölderin-Syndrom». Mit seinem zweiten Kabarettprogramm «Herzattacken» gewann der Bayer das «Passauer Scharfrichterbeil», einer der ältesten Kabarettpreise Deutschlands.

Seit neun Jahren ist Weber sowohl als Gast beim ARD-Politkabarett «Scheibenwischer» als auch im «Quatsch Comedy Club» auf Prosieben vertreten und konzentriert sich dabei voll auf sein erklärtes Ziel: Verbraucherschutz durch die Möglichkeiten des Humors anspruchsvoll und unterhaltend zu vermitteln.

Giacobbo / Müller

Sonntag, 3. Mai 2015, um 22.10 Uhr auf SRF 1.