Beachvolleyballerin Anouk Vergé-Dépré: Ohren zu und durch

Anouk Vergé-Dépré (24) packt ihren Koffer für die Olympischen Spiele in Rio. Im ganz privaten «G&G»-Olympia-Steckbrief lüftet sie ihr Entspannungs-Geheimnis.

Anouk Vergé-Dépré mit Kopfhörern Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anouk Vergé-Dépré Die Medien- und Kommunikationswissenschaftsstudentin setzt voll auf die Karte Beachvolleyball. Keystone

Nahaufnahme von Anouk Vergé-Dépré, auf der man ihren Perlen-Ohrring sieht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anouks Glücksperlen. Keystone

Mein Glücksbringer:

Perlen-Ohrstecker von einer Person, die mir sehr nahe steht.

In meinem Gepäck für Rio nicht fehlen darf:

Fehlen dürfen auf gar keinen Fall meine Kopfhörer, diese lassen mich bei Lärm abschalten und auch vor dem Spiel fokussieren.

Zusatzinhalt überspringen

Anouk Vergé-Dépré

Anouk Vergé-Dépré (24) ist eine Schweizer Volleyball- und Beachvolleyballspielerin. Die Bernerin hat ihr Hobby zum Beruf gemacht: Seit drei Jahren ist sie Beachvolleyball-Profi. Mit ihrer Partnerin Isabelle Forrer (34) bildet Anouk Vergé-Dépré das derzeit beste Schweizer Duo.

Diese Person gibt mir während der Olympischen Spiele am meisten Kraft:

Am meisten Kraft gibt mir bei den Olympischen Spielen meine Familie, die ebenfalls anreist.

Wenn ich in Rio eine freie Minute habe, will ich unbedingt…

Wenn ich in Rio eine freie Minute habe, will ich unbedingt ein «Açaì» essen (Südamerikanische Palmenart, Anm. der Red.) und Freunde anfeuern gehen aus anderen Sportarten.

Das mache ich direkt nach den Olympischen Spielen…

Wahrscheinlich reise ich direkt nach den Olympischen Spielen an den Grand Slam in Long Beach.