Zum Inhalt springen

Glanz & Gloria Beyoncé spaltet die Country-Fans

Die Gewinner der 50. Country Music Awards stehen fest. Am Mittwochabend wurden die Auszeichnungen an Stars aus der Country-Szene verliehen. Auch musikalisch hatte die Show einiges zu bieten. Eines der Highlights: Der Auftritt von Sängerin Beyoncé gemeinsam mit den Dixie Chicks.

Legende: Video Beyoncé performt an den CMA's abspielen. Laufzeit 0:56 Minuten.
Vom 03.11.2016.

An der Verleihung in der Country-Hochburg Nashville sang Beyoncé (36) gemeinsam mit der amerikanischen Band Dixie Chicks. Bei der Performance zu «Daddy Lessons» war sie nicht nur musikalisch ein Highlight, auch ihr Kleid war eine Augenweide. Im Vorfeld wurde, vor allem auf Social Media, lange spekuliert, ob sie auftreten würde. Auch nach ihrer Performance ist auf den Onlineplattformen einiges los. Neben positiven Stimmen herrscht auch Kritik. Die eher konservativ geprägten Country-Fans, zeigen sich empört. Beyoncé sei unpassend. Vielen missfällt auch ihr Einsatz gegen Polizeigewalt gegen Schwarze in Amerika.

13 Preisträger an der Jubiläumsausgabe

Rund 7600 Mitglieder des Musikverbandes Country Music Association wählten die insgesamt 13 Preisträger aus. Dolly Parton (70) wurde für ihr Lebenswerk geehrt, Garth Brooks (54) bekam die Auszeichnung als Entertainer des Jahres.

Preisträger Country Music Awards

Entertainer des Jahres
Garth Brooks
Sängerin des Jahres
Carrie Underwood
Sänger des Jahres
Chris Stapleton
Album des Jahres
«Mr. Misunderstood», Erich Church
Song des Jahres
«Humble and Kind», Lori McKenna
Single des Jahres
«Die a Happy Man», Thomas Rhett
Gesangsgruppe des Jahres
Little Big Town
Gesangsduo des Jahres
Brothers Osborne
Newcomer des Jahres
Maren Morris
Musikalisches Event des Jahres
«Different for Girls», Dierks Bentley feat. Elle King
Musikvideo des Jahres
«Fire Away», Chris Stapleton
Willie Nelson Lebenswerk Award
Dolly Parton
Pinnacle Award
Kenny Chesney