«g&g» auf Zeit– und Ortsreise

Beiträge

  • Christian Frei: Vom Liebeskummer inspiriert

    Dokfilmer Christian Frei hat sich an ein Thema herangewagt, das die meisten Menschen aus eigener Erfahrung kennen: Liebeskummer. Sein neuster Film «Sleepless in New York» handelt von drei Menschen in New York, die gerade verlassen wurden. Eine dieser Verlassenen ist Alley Scott. Sie hat der Regisseur zur Schweizer Premiere eingelade und zeigt ihr auch sein Heimatdorf Schönenwerd in Solothurn.

  • Bienvenue chez «glanz & gloria»: Jean-Marc Richard

    Die meisten Romands würden ihm wohl Haus, Kind und Hund anvertrauen: Jean-Marc Richard ist unbestritten einer der populärsten Persönlichkeiten jenseits des Röstigrabens. Das Geheimnis um seine Beliebtheit: seine Liebe für die Andern. Seit Jahrzehnten kümmert er sich um Menschen jeglicher Couleur, hört ihnen zu oder beschenkt sie in Lotterie-Sendungen. Der Sven Epiney der Romandie passt bestens in unsere Herbst-Serie «Bienvenue chez glanz & gloria».

  • Heidi Klum: Geschieden und glücklich

    Seit Dienstag ist es offiziell: Heidi Klum (41) und Seal (51) sind kein Ehepaar mehr. In der Talkshow von Ellen DeGeneres zeigt sie sich als Heidi happy.

  • Neil Patrick Harris: Er ist Mr. Oscar

    Der «How I Met Your Mother»-Star wird im nächsten Jahr durch die Oscar-Nacht führen. Eine grosse Ehre für den Schauspieler. Doch er hat bereits viel Erfahrung im Moderieren grosser Award-Shows.

  • Tobias Müller: Ab in den Barock!

    Tobias Müller ist bekannt als seriöser «Einstein»-Moderator, stets adrett gekleidet und mit schicker Kurzhaarfrisur ausgestattet. Am Donnerstagabend (21.00 Uhr, SRF1) tritt er für einmal anders vor die Linse. In der Spezialsendung über Barock taucht er mit Moderationspartnerin Kathrin Hönegger ein in die üppige Epoche. Und zwar mit Haut und Haar.