«G&G» mit Comedy, Kunst und einer besonderen Überraschung

Beiträge

  • Film «Wolkenbruch» verbindet Komik und Judentum

    Mit über 200'000 Kinobesucher ist «Wolkenbruch» bereits nach nur 6 Wochen Laufzeit der erfolgreichste Schweizer Film des Jahres. Drehbuchautor Thomas Meyer spricht über die Komik des Film, Frédéric Weil von der israelischen Cultusgemeinde Zürich über dessen Auswirkungen auf die jüdische Bevölkerung.

  • Glaus wird neue Moderatorin bei «SRF Meteo»

    Für «SRF Meteo» steigt mit Nicole Glaus ein neues Gesicht aufs Dach. Die 29-Jährige hat einen Master of Science in Climate Sciences und folgt als Moderatorin auf Thomas Kleiber, der SRF per Ende Oktober verlassen hat.

  • Christian Peltenburg-Brechneff: Weltenbummler und Maler

    Mit 15 entdeckt Christian Peltenburg-Brechneff seine Leidenschaft fürs Malen. 1950 in Belgisch-Kongo geboren und in der Schweiz aufgewachsen, macht er in London seinen Kunstabschluss und wandert 1978 nach Amerika aus. Anfang der 1980er-Jahre feiert der US-Schweizer Doppelbürger bereits grosse Erfolge und kann von Beginn an von der Malerei leben. Der Erfolg und die stetige Suche nach Landschaftsmotiven ermöglichen dem Künstler Reisen um die ganze Welt.

  • «G&G»-Adventskalender: Christian Peltenburg-Brechneff

    Im «Glanz & Gloria»-Kalender versteigern Schweizer Künstlerinnen und Künstler ihre Werke. Heute mit dem US-Schweizer Doppelbürger Christian Peltenburg-Brechneff.

  • Beatrice Egli überrascht Fan

    Ein Konzert von Beatrice Egli wird für die 16-jährige Marina Fleischmann ein ganz besonderes Ereignis: Die Schlagersängerin ruft plötzlich ihren Namen auf und bittet den Teenager auf die Bühne. Sie soll mit ihr ein Duett singen.