«G&G» mit einem Tennisstar, einer Fledermaus und einer Badewanne

Beiträge

  • Stan Wawrinka überrascht Fans

    Stellen Sie sich vor: Sie gehen in ein Shopping Center, wollen einkaufen und erwarten nichts, ausser vielleicht ein hübsches Schnäppchen zu ergattern. Und dann die grosse Überraschung! Sie lernen einen Tennis-Star kennen, nämlich Stan Wawrinka. «Stan the Man» hat am Mittwoch in einer Guerilla-Aktion Passanten verblüfft. Und mit ihnen Tennis-Darts gespielt. Der Gewinner hat übrigens spezielle US-Open-Tickets erhalten. Wir waren bei der witzigen Aktion mit dabei.

  • Wenn eine Fledermaus auf Rachefeldzug geht

    So etwas hat man noch nie gesehen, geschweige denn gehört: Johann Strauss' berühmtestes Werk «Die Fledermaus» ohne Geigen und ohne Plüsch, dafür mit Bass, Gitarre und schrägen Rhythmen. Das Casinotheater bringt den Klassiker neu auf die Bühne. In der Geschichte um Vergnügungssucht, Schadenfreude und Besäufnisse singen, spielen und betrügen Tobias Bonn und Christoph Marti, (Geschwister Pfister), während Stefan Kurt als dauerbetrunkener Gefängniswärter Frosch durch das Geschehen stolpert. Wir waren bei den Proben von «Die Rache der Fledermaus» dabei.

  • Mit Badewanne auf Rekordjagd

    Er ist der bekannteste Weltrekordhalter der Schweiz: Roger Federer. Der Baselbieter führte 237 Wochen am Stück die Tennis-Weltrangliste an. Es gibt aber auch andere Schweizer Bestleistungen. Wir stellen ihnen diese Woche fünf Menschen vor, die abseits der Öffentlichkeit einen Weltrekord aufgestellt haben. Heute mit Hannes Roth, der die schnellste Badewanne dieses Planeten gebaut hat.