«G&G» mit Röbi Koller, Dani Levy und Hanna Scheuring

Beiträge

  • Röbi Koller: Sein aufregendstes «Happy Day»

    Am Samstag wusste Röbi Koller nicht, wie ihm geschah. Inmitten seiner Live-Sendung «Happy Day» wurde der Moderator von einem Team von «Verstehen Sie Spass?» reingelegt. Ohne sein Wissen wurden einer verzweifelten Tochter verschiedene Väter präsentiert, unter anderem ein dunkelhäutiger Südafrikaner (gespielt von «Verstehen Sie Spass?»-Moderator Guido Cantz). Jetzt hagelt es von den Medien Kritik: Der Gag sei rassistisch und darum misslungen. Was sagt «Happy Day»-Moderator Röbi Koller dazu? In «G&G» nimmt er Stellung.

  • DJ Bobo: Der Sänger veräppelt Einkaufstouristen

    Für «Verstehen sie Spass» lässt sich DJ Bobo als deutscher Marktleiter verkleiden. Als Lockvogel spielt er Nahe der Schweizer Grenze Einkaufstouristen einen Streich.

  • Beyoncé: Eingefleischte Fans bluten mit ihr

    Der R&B-Star reisst sich bei einem Konzert das Ohrläppchen auf. Blutend singt sie weiter. Der Auftritt sorgt nun in den Sozialen Medien für eine bizarre Aktion von Fans.

  • Dany Levy: Sein neuster Film ist eine Herzensangelegenheit

    Dani Levy ist mit einem neuen Kinofilm am Start: In «Die Welt der Wunderlichs» erzählt der Schweizer Regisseur die Geschichte einer total chaotischen Familie. Die Komödie ist für Dani Levy eine Herzensangelegenheit, denn just vor der deutschen Filmpremiere verstarb seine Mutter. «Sie war meine wichtigste Kritikerin», erzählt er am Sonntag an der Zürcher Premiere im Interview mit «Glanz & Gloria». «Schade, dass sie den Film nicht mehr sehen konnte. Sie hätte ihn geliebt».

  • Hanna Scheuring: Schauspielerin und Theaterdirektorin

    Es ist kein Geheimnis, dass die Rollenangebote für Schauspielerinnen mit zunehmenden Alter spärlicher werden. Um sich nicht der Gefahr von Arbeitslosigkeit auszusetzen, setzen viele auf ein zweites Standbein. «Glanz & Gloria» stellt diese Woche fünf bekannte Schweizerinnen vor, die neben ihrer Schauspielkarriere noch eine zweite, berufliche Laufbahn eingeschlagen haben. Den Anfang macht am Montag Hanna Scheuring (51). Sie leitet seit zwei Jahren das Zürcher Bernhard Theater.