«G&G» mit Trauer, Talent und guten Taten

Beiträge

  • Kambodscha trauert um Beat Richner

    In der Nacht auf Sonntag ist Beat Richner, Kinderarzt und Gründer der Kantha-Bopha-Spitäler in Kambodscha, gestorben. Die Trauer im asiatischen Land ist immens, auf den sozialen Medien sprechen Zehntausende ihr Beileid aus. Selbst der König würdigt Beat Richner. Der kambodschanische Botschafter in der Schweiz spricht im «G&G»-Interview darüber, was der Verlust des Schweizer Kinderarztes für sein Land bedeutet.

  • Moo Malika setzt ganz auf die Karte Musik

    In der losen Serie «Top-Young» stellt «Glanz & Gloria» junge Persönlichkeiten vor, die das Potential zur grossen Karriere haben. Heute mit Moo Malika. Ihre ersten Gesangserfahrungen machte sie als Kind im Kreise ihrer Familie. Damals war es mehr ein Hobby. Mit 19, im Jahr 2014 entschied sich Moo Malika für die Teilnahme bei «The Voice of Switzerland». Sie schied vor dem Finale aus. Nun, vier Jahre später, veröffentlicht die Bernerin ihre erste Platte. Die 24-Jährige ist sich sicher, sie will Musik machen. Darum setzt sie alles auf diese Karte und bringt dafür viele Opfer.

  • Prominente radeln gegen den Krebs

    Für den guten Zweck treten Prominente in die Pedale: Grössen wie Ariella Käslin, Adolf Ogi oder Sina sammeln mit einem Velomarathon am «Race for Life» für den guten Zweck. Das Geld soll der Krebsforschung und der Bekämpfung der Krankheit zugute kommen.