«G&G» verführt mit Artisten und Chansonniers

Beiträge

  • Verführerisch und erotisch: Premiere des Zirkus «Ohlala»

    Der betörende und magische Zirkus «Ohlala» feierte am Mittwochabend in Dübendorf Premiere. Motto der mittlerweile 8. Show: «Out of Control». Zum ersten Mal wurde das Publikum in eine interaktive Show miteinbezogen. Über 25 Artisten aus neun verschiedenen Ländern sorgten für einen spektakulären Abend auf höchstem Niveau. «G&G» war mit dabei und liess sich auch ein bisschen von dieser verrückten und erotischen Welt verführen.

  • Neuer Streifen: «50 Shades of Grey» mal anders

    Nur mal so unter uns: Haben Sie sie (auch) gelesen? Die Erotik-Romane, die vor rund sechs Jahren auf gefühlt jedem Nachttisch lagen? Die Rede ist natürlich von der «50 Shades of Grey»-Trilogie der britischen Autorin E.L. James. Nach drei erfolgreichen Verfilmungen kommt nun heute Donnerstag ein weiterer, wenn auch ein bisschen anderer Hollywood-Film über diese Bestseller in die Schweizer Kinos. Mit Jane Fonda und Diane Keaton.

  • Chansons zum Verlieben: Vorgestellt von «Noti Wumié»

    In unserer Rubrik «Verzell mir dis Lied» sprechen Schweizer Musiker über ihre Songs. Heute das Duo Grégoire Vuilleumier aka Rapper Greis und Gitarrist Benjamin Notie. «Noti Wumié», wie sie sich nennen, erklären ein paar Songs ihres kürzlich erschienenen Albums «Nouvelle Frisür» – Cover-Versionen ihrer Lieblings-Chansons.