«G&G Weekend» mit Studiogast Marco Fritsche

Beiträge

  • Ein Luzerner mit grossem Erbe

    Am Wochenende ist der Kunstmaler und Bildhauer Hans Erni verstorben. Im Alter von 106 Jahren ist der Künstler in seiner Luzerner Heimat friedlich eingeschlafen. Hans Erni gehörte zu den bedeutendsten und erfolgreichsten Schweizer Gegenwartskünstlern. «Glanz & Gloria» blickt zurück.

  • Ein Appenzeller mit landesweiter Ausstrahlung

    Nicole Berchtold begrüsst im «Glanz & Gloria»-Studio Marco Fritsche. Der Fernsehmann wird bald bei den Thunerseespielen im Musical «Romeo & Julia» als Erzähler zu sehen sein. Damit zeigt der vielseitige Appenzeller einmal mehr, dass er sich vor keiner Herausforderung scheut. Mit Nicole Berchtold spricht er auch über seine grosse Liebe, seine Karriere, seine Familie.

  • Ein Zürcher mit frecher Schnauze

    Auf dem heissen «Ich oder Du»-Stuhl nimmt Bendrit Bajra Platz. Als Hobby-Komiker auf Social-Media-Plattformen nimmt der Zürcher kein Blatt vor den Mund. Wie lange ihm im Beisein seiner Schwester Biondina der Schnabel tatsächlich gewachsen ist, zeigt sich im Harmonietest.