«glanz & gloria» hinterfragt, freut sich und macht sich breit

Beiträge

  • Ethik im Sport – ein Thema, das polarisiert

    Sport begeistert die Massen. Sport ist eine Lebensschule. Sport verbindet. Doch Sport steckt manchmal auch voller Widersprüche. Am «World Summit on Ethics in Sports» vom Wochenende wurde das Thema «Ethik im Sport» heiss diskutiert. Die Veranstaltung fand im FIFA-Gebäude statt. Ausgerechnet im FIFA-Gebäude, wie sich einige prominente Vertreter echauffierten.

  • Ein Oscar für die Schweiz – Zwei würde es besonders freuen

    Vor über zwanzig Jahren holte Xavier Koller mit seinem Flüchtlingsdrama «Reise der Hoffnung» letztmals den Oscar für die Schweiz als bester fremdsprachiger Film. Für die nächste Verleihung schickt die Schweiz das Schwulendrama «Der Kreis» ins Oscarrennen. Und die Chancen, wiedermal so ein Goldkerlchen einzuheimsen, stehen so gut wie schon lange nicht mehr. Davon sind die beiden Hauptdarsteller von «Der Kreis» überzeugt.

  • Cracks der Halfpipe – ein Pionier schwingt obenaus

    Nächstes Wochenende findet zum 20. Mal auf der Zürcher Landiwiese der Sportevent «freestyle.ch» statt. Zu diesem Anlass stellt «glanz & gloria» eine Handvoll Athleten vor, die dann am Start sind. Den Anfang macht Mick Comte. Der Freeskier gehört zu den Pionieren der Szene, der bereits vor zehn Jahren an der internationalen Spitze mitfuhr.

  • Die Schwinger – Könige mit Tücken

    Es ist der Oscar der Schwinger – der goldene Kranz. Zum dritten Mal in Folge wurde Matthias Sempach zum besten Schwinger des Jahres gekürt. Die Schwinger gelten als die Könige der Schweiz. Und müssen im Alltag manchmal mehr Strapazen auf sich nehmen, als andere – ihrem massigen Körperbau wegen. Zu gross zum Knutschen oder zu schwer fürs Gästebett – ein paar lustige Anekdoten wissen Stucki und Co. da zu berichten.