«Glanz & Gloria» im Dada-Fieber und auf dem gefrorenen See

Beiträge

  • Alain Berset: Da für Dada

    Zürich feiert das 100-jährige Jubiläum der Kunstbewegung Dada. 1916 wurde sie in der Limmatstadt im Cabaret Voltaire quasi erfunden – und lässt sich bis heute schwer definieren. Grund: Dada stemmte sich gegen alles Etablierte und Autoritäre. Nichtsdestotrotz wagen sich Kulturminister Alain Berset, alt Bundesrat Moritz Leuenberger und Zürichs Stadtpräsidentin Corine Mauch an eine Definition, was Dada für sie bedeutet – und erklären, warum das 100-jährige Geburtstagskind auch heute seine Bedeutung hat.

  • Literat Roger Willemsen ist gestorben

    Neugier und Rastlosigkeit, das waren seine ganz persönlichen Kennzeichen. Wer ihn einmal bei seinen zahlreichen öffentlichen Auftritten erlebt hat, erkannte noch etwas Anderes: Er war ein Menschenfänger. Einer, dem Andere zuhörten, der Interesse und Zuspruch erntete, bei allen, denen er begegnete. Der Autor, Publizist und TV-Moderator Roger Willemsen ist an seinem Krebsleiden verstorben.

  • Peter Reber wird an den «SMA» für sein Lebenswerk geehrt

    Bei den Swiss Music Awards am nächsten Freitag, wird Peter Reber für seine Errungenschaften in der Schweizer Musikgeschichte ausgezeichnet. Er bekommt den «Outstanding Achievement Award». Der Berner hat aber noch lange nicht alles erreicht. Vor allem im Privatleben. Seine Abenteuerlust treibt ihn nächstes Jahr auf einen Segeltörn nach Australien.

  • Warum Heinz Günthardts Fingernägel jetzt knallrot leuchten

    SRF-Tennis-Kommentator und Fed-Cup-Teamkapitän Heinz Günthardt trägt seit Neuestem rote Fingernägel. Nein, er will damit nicht als Dragqueen zur Fasnacht gehen, sondern seine bemalten Nägel haben einen ganz anderen Grund.

  • Nöldi Forrer: auf zwei Skiern hinter dem Pferd

    Der gefrorene St. Moritzersee ist in den kalten Monaten Schauplatz diverser Wintersportarten: Zum Beispiel Skijöring. Heisst: Ein Skifahrer lässt sich von einem Pferd über eine Rennbahn ziehen. Im Prominentenwettkampf wollen Schwinger Nöldi Forrer, Sänger Baschi, Moderator Sven Epiney und Ex-Radprofi Franco Marvulli gegeneinander antreten – doch das zu warme Wetter macht einigen der Wettkämpfer einen Strich durch die Skijöringrechnung.