«glanz & gloria» kocht, headbangt, designt und verlobt sich

Beiträge

  • Gourmetköchin Elfie Casty ist tot

    Obwohl sie nie zur Köchin ausgebildet wurde, eignete sich Elfie Casty als Autodidaktin ein so umfangreiches kulinarisches Wissen an, dass sie als Vertreterin der Nouvelle Cuisine internationalen Ruf erreichte. 1978 wurde die Aargauerin als erste Nicht-Französin in die Association des Restauratrices-Cuisinieres (ARC) aufgenommen. Am Montag ist Elfie Casty zuhause in Klosters gestorben. «glanz & gloria» schaut zurück auf das Leben der grossen Schweizer Gourmet-Köchin.

  • Max Loong bis über beide Ohren verliebt – und jetzt verlobt

    Im Januar machte Moderator Max Loong seine Liebe zur Miss Iran öffentlich. Jetzt folgt die Verlobung. Auf Facebook kann er sein Glück kaum in Worte fassen.

  • Sofia Vergara verdient mehr als alle ihre Kollegen

    Die TV-Schauspielerin Sofia Vergara verdiente im letzten Jahr 37 Millonen Dollar. Damit führt sie die Forbes-Liste der am besten bezahlten Fernseh-Darstellerinnen an.

  • Eluveitie sorgen im Ausland für wilde Köpfe

    Von Winterthur aus haben Eluveitie die Metal-Welt erobert. Seit einigen Jahren schon hat die Band grossen Erfolg – vor allem im Ausland, so dass sie oft unterwegs sind. Anfang des Jahres wurde Eluveitie gar mit dem Swiss Music Award «Beste Schweizer Live-Band» geehrt. Trotzdem: Als Celtic-Metal-Band kämpfen die Musiker immer noch gegen Vorurteile.

  • Junge Modedesigner träumen vom internationalen Erfolg

    «Mode Suisse» ist ein wichtiger Termin im Kalender der Schweizer Modebranche. Vielversprechende, einheimische Designtalente zeigen ihr Können und präsentieren ihre neusten Kollektionen. Nur: Die Chance, dass sie irgendwann den internationalen Durchbruch schaffen, ist sehr klein. Warum eigentlich? «glanz & gloria» ist am Mittwochabend dieser Frage nachgegangen.