«Glanz & Gloria»: lustig, musikalisch, schüchtern, metrosexuell

Beiträge

  • Cornichon: Ein Deutscher gewinnt den Schweizer Kabarettpreis

    Jochen Malmsheimer heisst der deutsche Gewinner des Schweizer Kabarettpreises Cornichon. Geht denn das? Geht sehr gut, finden Schweizer Kabarettisten wie Franz Hohler oder Michel Gammenthaler, auch wenn der deutsche Humor halt doch lauter und schärfer ist als der einheimische. Geht gar nicht, findet Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger in seiner Version des bissigen Humors und verlangt, dass die Masseneinwanderung von deutschen Komikern endlich ein Ende nimmt.

  • Francine Jordi: Die Sängerin moderiert den «Musikantenstadl»

    Es war ein gut gehütetes Geheimnis: Wer tritt die Nachfolge von Moderator Andy Borg beim «Musikantenstadl» an? Jetzt ist es raus: Es wird ein Paar, nämlich das Schweizer Schlagerschätzchen Francine Jordi und der deutsche TV-Moderator Alexander Mazza.

  • Was für eine Frau, die Sau: Miss Piggy erhält Frauenrechts-Preis

    Seit 40 Jahren setzt sie sich für den Feminismus ein. Grund genug, die rosa Diva zu ehren.

  • Emanuela von Frankenberg: Eine Basler Nonne in Berlin

    Seit mehr als zehn Jahren ist die Schweizer Schauspielerin Emanuela von Frankenberg in der ARD Serie «Um Himmels Willen» als aufmüpfige Nonne Agnes zu sehen. Auch in diversen «Tatort» und «Kommissar Hunkeler» Folgen trat die Wahlberlinerin auf. «Um Himmels Willen» denkt sie sich allerdings, wenn sie auf der Strasse von jemandem erkannt wird - nichts ist der scheuen Schauspielerin ein grösserer Graus als öffentliche Aufmerksamkeit.

  • David Beckham: Der Ex-Fussballer in Unterhosen wird 40

    Eigentlich war er ja von Beruf Fussballer, doch kein anderer seiner Zunft konnte sich in Werbung und Mode so gut vermarkten wie David Beckham. Mit seiner kecken Frisur, dem Kult um den makellosen Körper und viel modischem Bewusstsein prägte er in den Neunzigerjahren den Begriff «metrosexuell»: homosexuelle Ästhetik, die von urbanen, heterosexuellen Männern zur Schau getragen wird. Heute präsentiert David Beckham seinen mit Tätowierungen übersäten Körper für Werbezwecke in Unterhosen, und sein Name ist zur Marke geworden. Am Samstag feiert der Brite seinen 40. Geburtstag.