«glanz & gloria» mit Conchita, viel Luxus und Lehrmeistern

Beiträge

  • Conchita Wurst zu Besuch in Zürich

    Sie war die Überfliegerin des diesjährigen «Eurovision Song Contests». Nicht nur mit ihrem Song überzeugte Conchita Wurst die Fans, mit ihrem Bart sorgte die Dragqueen auch visuell für bleibende Erinnerung. Die Österreicherin setzt sich für Toleranz und Nächstenliebe ein. Anlässlich der «Gay Pride» in Zürich beehrt die Sängerin die Limmatstadt und wird von den Veranstaltern mit einem neu kreierten Preis geehrt – dem «Conchita Wurst Unstoppable Award».

  • Letztes Geleit für Karlheinz Böhm

    Im Kreise von Familie und Freunden ist der Schauspieler Karlheinz Böhm in Salzburg beerdigt worden.

  • J.Lo: Und sie kam doch

    Jennifer Lopez hat dem Rätselraten um ihren Auftritt an der Eröffnungsfeier der Fussball WM ein Ende gesetzt und schwang in Sao Paolo die Hüften - wenn auch mit gewissen technischen Problemen.

  • Harrison Ford verletzt

    Schauspieler Harrison Ford dreht eine Fortsetzung der «Star Wars» Saga. Dabei hat er sich ausgerechnet an einer Tür des Lieblingsraumschiffs seiner Figur Han Solo den Knöchel verletzt.

  • Bei Prominenten zu Hause auf Luxusschau

    Noble Karossen, exklusive Jachten und geräumige Villen – Wer träumt nicht davon, (wenigstens) eines davon zu besitzen? Gewissen Privilegierten sind solche Luxusgüter nicht vorenthalten. «glanz & gloria» hat prominente Schweizer besucht, denen es finanziell besser geht als den meisten. Vom 16. bis 20. Juni läuft die fünfteilige Luxusserie, einen Vorgeschmack gibt es heute.

  • Ehre für die besten Lehrmeister

    Ohne Lehrmeister gäbe es in der Berufswelt keinen Nachwuchs, zumindest keinen optimal auf den Berufsalltag vorbereiteten. Am Donnerstag wurden in Zürich die besten der Gilde ausgezeichnet. Unter die Gäste des Events mischten sich auch Prominente. So plaudern Köchin Meta Hiltebrand und Musiker Marc Sway aus dem Nähkästchen ihrer eigenen Lehrlings-Zeit.