«Glanz & Gloria» mit der Entscheidung um «Die goldene Helvetia»

Beiträge

  • Eine Partei scheidet frühzeitig aus

    Drei Parteien - die SP, die CVP und die Grünen - haben ihre Vorrunde gewonnen und es ins Final nach Bern geschafft. Eine Partei muss frühzeitig ihre Koffer packen, da um den Titel nur zwei kämpfen dürfen. Nach dem Glacé-Raten in der schweizweit berühmten Gelateria di Berna müssen zwei Parlamentarier das Spiel vom Spielfeldrand betrachten.

  • Wer holt sich die Sieges-Trophäe?

    Ein letztes, entscheidendes Spiel steht an. Dafür treten zwei Schweizer Parteien gegeneinander an. Auf der Bundeshausterrasse in Bern heisst es für die vier Nationalräte nochmals vollste Konzentration zeigen. Als Experte bei diesem herausfordernden Spiel fungiert Dominique de Buman, Präsident des Nationalrats. Wer holt sich den Titel? Wer darf am Ende «Die goldene Helvetia» in die Höhe stemmen?