«Glanz & Gloria» vom 18.2.2019

Beiträge

  • Jungtalent überrascht bei den Swiss Music Awards

    Die Schweizer Music Awards vom vergangenen Samstag standen auch im Zeichen von Mentor und Protegé – sprich: Profis fördern Jungtalente. Und ein junges Talent ist uns an diesem Abend besonders aufgefallen: der 12-jährige Protegé von Comedian Stefan Büsser. Der Teenager unterstützte den Büssi bei einer Moderation auf der Bühne – und möchte später am liebsten einmal «Arena»-Moderator werden. Wer ist der junge Mann, der genau weiss, was er möchte? Ein Besuch.

  • Schauspieler Kacey Mottet Klein mit Zukunftsängsten

    Für den Waadtländer Schauspieler Kacey Mottet Klein ist die Berlinale quasi ein Heimspiel. Mit gerade einmal 20 Jahren hat er bereits zum fünften Mal einen Film im Programm des Berliner Filmfestivals. Bereits für seine erste Rolle in «Home» gewinnt Kacey Mottet Klein den Schweizer Filmpreis als bestes schauspielerisches Nachwuchstalent – damals war er erst zehn Jahre alt. Wir haben ihn in Berlin getroffen.

  • Make-up-Artist Thomas Nellen neues Oscar-Academy-Mitglied

    Nur noch wenige Tage bis zu den Oscars. Am nächsten Sonntag werden die begehrten Goldmännchen zum 91. Mal in Los Angeles verliehen. Zurzeit sind die Academy-Mitglieder damit beschäftigt, die nominierten Filme zu bewerten und ihre Stimme abzugeben. Einer, der dies das erste Mal machen darf, ist der Schweizer Make-up-Artist Thomas Nellen. Wir haben ihn in L.A. besucht.

  • Welche Haupdarstellerin bekommt den Oscar? Eine Prognose

    Oscars zum Zweiten: Der «G&G»-Filmexperte Philippe Klemenz wagt eine Prognose in den fünf wichtigsten Kategorien, den sogenannten «Big Five»: Beste Hauptdarstellerin, bester Hauptdarsteller, Regisseur, Filme und bestes Originaldrehbuch. Wir beginnen am Montag mit den Damen. Drei von den fünf nominierten Schauspielerinnen schnuppern das erste Mal Oscar-Luft – und eine andere wartet schon seit 36 Jahren auf das Goldmännchen.