«glanz & gloria» mit einer schnupfenden TV-Legende

Beiträge

  • Schrill, schräg, schrullig: Der Eurovision Song Contest

    Unsere Schweizer Hoffnung für den Eurovision Song Contest, der Tessiner Sebalter, ist bereits in Kopenhagen am proben. Deshalb nimmt «g&g» seine Gegner etwas genauer unter die Lupe. Laut Wettbüros dürften die Schweden und Armenier dieses Jahr ganz vorne mitmischeln, wir stellen sie vor. Wie beinahe jedes Jahr gehen aber auch einige ziemlich schräge Nummern ins Rennen. Und natürlich zeigen wir Ihnen auch die schrillsten und buntesten Vögel, die in Kopenhagen Europa erobern wollen.

  • Mutig, männlich, muskulös: Stuntman Oliver Keller

    In seiner Branche gehört er in Hollywood zu den ganz Grossen, Stuntman Oliver Keller. Gerade hat er im Blockbuster «Need for Speed» als Stuntfahrer die Reifen qualmen lassen und ist auch im neuen Schwarzenegger-Film «Sabotage» mit von der Partie. Für einen Werbespot hat er sich jetzt auch wieder in der Schweiz verpflichten lassen. «g&g» nutzt die Gelegenheit und begleitet Oliver Keller in die noch schneebedeckten Alpen und schaut ihm bei seinem Adrenalin-Job über die muskulöse Schulter.

  • Vergnügt, verschnupft, verspielt: Moderator Kurt Zurfluh

    Eigentlich hat er seinen Job als Moderator bereits an den Nagel gehängt: «Hopp de Bäse»-Moderator Kurt Zurfluh. Bekanntermassen lässt aber die Katze das Mausen nicht, also steht Kurt Zurfluh aus purer Spass an der Freude wieder auf der Bühne. Im Luzerner KKL präsentiert er die Perlen der Volksmusik. «g&g» begleitet ihn durch den Abend und zeigt, wie der Moderator hinter der Bühne fast noch mehr in seinem Element ist, als auf der Bühne. Da gönnt er sich gemeinsam mit den jungen Musikern der Volksmusikszene auch gerne mal einen «Schnupf», quasi als Jungbrunnen.